Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Dresdens "Blaues Wunder" auf Schienen

MeiDresden.de  25.04.2018  17:30 Uhr - (MS) - Mitten im Stadtzentrum befindet sich die VW-Manufaktur Dresden. Einst für den Volkswagen Phaeton erichtet, werden seit 2017 E-Autos in Dresden gefertigt. Doch wie gelangen die Teile für die Autos in die Manufaktur? Teile und Module kommen per LKW aus den Werken Wolfsburg, Braunschweig und Kassel sowie von Lieferanten aus Sachsen und ganz Europa in Dresden an. Sie werden im Logistikzentrum in Dresden-Friedrichstadt entladen und bei Bedarf in die CarGo Tram geladen.

Die Be- und Entladung beläuft sich auf je 30 Minuten.Die Bahn ist in das Straßenbahnnetz der DVB mit integriert und die Ortung der Bahn im Leitstand der DVB ersichtlich. Die CarGoTram wird auf den Tafeln der DVB als „Linie X VW-Bahn“ angezeigt. Die Fahrtzeit zwischen Logistikzentrum und Manufaktur beläuft sich auf cirka 25 Minuten pro Strecke. Die Fahrstrecke ist ca. 4,5 km lang. Normalerweise fährt die CarGoTram über den Bahnhof Mitte, Postplatz, Pirnaischen Platz und Straßburger Platz zum Wirtschaftshof der Gläsernen Manufaktur.

Foto: MeiDresden.de

Es gibt zwei CarGoTram-Züge und je einen Steuer- und Mittelwagen als Ersatzmodule.Die CarGoTram ist 60 Meter lang. Sie besteht aus bis zu fünf Wagen (zwei Steuerwagen jeweils an den Zugenden – (für den Zweirichtungsbetrieb ohne Wendeschleifen) und drei Mittelwagen). Ein Steuerwagen ist 11,7 m, ein Mittelwagen ist 12 m lang. In Dresden ist die längste Personenbahn 45 m lang. Ein Waggon ist 2,20 m breit.Die gesetzlichen Verordnungen lassen eine Länge von bis zu 75 Metern zu, d. h. der Zug könnte noch ein Modul mehr umfassen. Allerdings ergaben die Berechnungen in der Konzipierungsphase eine notwendige Länge von 60 Metern und das Gesamtsystem von der Be- und Entladelogistik bis zur Verkehrsorganisation wurde darauf ausgerichtet.

Foto: MeiDresden.de

Die CarGoTram ist seit dem 01. März 2001 in Betrieb. Eine allererste (Probe-)Fahrt fand am 16. November 2000 statt. Die erste Fahrt zur Manufaktur war am 3. Januar 2001. Die CarGoTram fährt im Wesentlichen auf dem öffentlichen Schienennetz. Lediglich die Anschlüsse zum Logistikzentrum in Dresden-Friedrichstadt und zum Logistikhof der Gläsernen Manufaktur wurden geschaffen. Die CarGoTram befördert (bis auf Karosserien) alle Teile und Komponenten. So werden beispielsweise Bodenbeläge, Innenverkleidungen und Klein und Normteile mit der Straßenbahn transportiert. Die Bahn fährt natürlich nicht leer zurück. Auf der Rückfahrt ins Logistikzentrum werden Leergut
(Behälter, Verpackungen etc.) befördert. Diese werden im Anschluss über die Regeltransporte an die Lieferanten zurück gebracht.


im VW Logistikzentrum werden die CarGoTrams beladen....   Foto: MeiDresden.de

Foto: MeiDresden.de

Foto: MeiDresden.de

Jeweils zu den Schichtenden, also auch an den Wochenenden, steht eine Bahn im Logistikzentrum und eine Bahn in der Manufaktur oder in der DVB Betriebswerkstatt Trachenberge (bei Wartungen). Damit ist der sofortige Start des Rundlaufs am Folgetag gegeben. Durch die Nutzung der Straßenbahnen für den Transport werden zahlreiche Fahrten mit LKW eingespart und damit nicht nur Schadstoffemissionen und Lärm vermindert. Die Verkehrswege werden zudem weniger belastet und es bleibt mehr Raum für andere Verkehrsteilnehmer.

nun hies es schnell die Bahn verfolgen ...  Foto: MeiDresden.de

Foto: MeiDresden.de

Foto: MeiDresden.de

Dresdner CarGoTrams

Idee zur Güterstraßenbahn - 1999
Jungfernfahrt 16. November - 2000
Regelmäßige Nutzung ab März - 2001
Anzahl CarGoTram 2

Hersteller Schalker Eisenhütten GmbH
Anzahl Fahrer aktuell 3 Stamm - & 1 Aushilfsfahrer
Motorleistung gesamt 4x45 gleich 900 kW (1.224 PS)
Höchstgeschwindigkeit begrenzt auf 50 km/h
Fahrzeit 25 Minuten von Friedrichstadt- Manufaktur
Streckenlänge 5,5 Kilometer
Anzahl Waggons 5 = 2 Steuer – plus 3 Mittelwagen
Länge 60 m – zum Vergleich: längste Pers.bahn 45 m DD
Breite 2,20 m
Leergewicht gesamt 90 t
Nutzlast max. 60 t
Transportvolumen 214 m³ (Teile und Komponenten, keine Karosserien)
Wartungsintervall alle 6 Wochen

Foto: MeiDresden.de

Aufgrund der einzigartigen Situation am Standort Dresden (direkt im Stadtzentrum einer deutschen Großstadt) wurde die Lösung mit der CarGoTram speziell für die sächsische Landeshauptstadt entwickelt und auf das Konzept maßgeschneidert angepasst. Jeder Standort erfordert spezielle Lösungen. Zurzeit wird ein ähnliches System von einigen Städten (z.B Berlin) geprüft.

Foto: MeiDresden.de

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.