Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Elbe wird zur Start-und Landebahn für Modellflieger

MeiDresden.de  07.07.2018  18:00 Uhr - (MS) - Für den Samstag und Sonntag hat der Modellflugverein Pirna zum traditionellen Wasserflugtreffen am Elbufer eingeladen. Das laute Spektakel findet auf der Elbe in Dresden Pieschen in der Nähe der Moritzburger Straße statt. Die Teilnehmer, an der Zahl 30, kommen nicht nur aus der Region, nein auch aus Friedrichshafen oder aus Frankfurt.

Newsletter


Mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Km/h rasten die Modellflieger am Wochenende  über die Elbe in Dresden. Vor dem Start ist jeder Pilot in einem "Tunnel" und natürlich in Gedanken bei seinem Flieger.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Unter den Piloten war auch Ralf Kaiser mit seinem Sohn aus Frankfurt. Er ist das 18. mal dabei und immer noch sehr begeistert, erzählte er gegenüber MeiDresden.de.

Ralf Kaiser  und Thore Lorenz am Elbufer mit ihren Fliegern  Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Modellbau betreibt er schon an die 50 Jahre. "Es ist das Fliegervirus was mich gepackt hat. Das Anschauen der anderen Flieger aber auch das selber Fliegen, die Aerodynamik der Flieger ist das schönste", sagte er weiter. Er hat eine Macchi (M33) mitgebracht. Auch sein Sohn Thore Lorenz fliegt eine Macchi.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Leider kann auch mal was daneben gehen. So auch am Samstagmittag. Da ist ein Flieger auf der anderen Elbseite abgestürtzt. Der "schnelle" Bergedienst hat den Flieger dann wieder zum Besitzer gebracht.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Der "schnelle" Bergedienst  Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Leider kann auch mal ws daneben gehen  - Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller 

Zu den größten Modellbau-Fliegern am Samstag gehörte die Hughes H-4 Hercules (Spitzname Spruce Goose ‚Fichtengans' bzw. ‚schmucke Gans') von Steffen Pohl aus Meißen. 

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Auch ihn hat das Fliegervirus infiziert. Er hat schon als kleiner Steppke angefangen Modellbau-Flieger zusammenzusetzen. Am Samstag hob sich der elegante "Vogel" aus den Fluten der Elbe empohr.  Leider war das Wetter nicht das optimalste, denn es herrschte zum Teil starker Wind, was das ans Land kommen etwas erschwerte.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Auch am Sonntag (09-17 Uhr) kann man sich das kostenfreie Flugverknügen an der Elbe ansehen - siehe Plan.

Mit der Straßenbahn geht es bis Alexander-Puschkin-Platz. Beachten Sie die derzeitigen Linienänderungen! Ohne Umsteigen geht es mit der Linie 4.

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.