Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Landtagswahl in Sachsen 2019 - CDU vor AfD - Schwierige Regierungsbldung

MeiDresden.de  02.09.2019 08:40 Uhr - Die Sachsen durften einen neuen Landtag wählen. Mit der Öffnung der Wahllokale am Sonntagmorgen in Sachsen waren über 3 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Es traten 19 Parteien an. Die Wähler dorfen zwei Kreuze machen. Mit der Erststimme wurde ein Direktkandidat im jeweiligen Wahlkreis gewählt, mit der Zweitstimme eine Partei. Alle schauten auf die AfD, woe stark sie in Sachsen werden wird. Es ist ein Ergebnis von Menschen, die mit der Situation in Sachsen unzufrieden sind und Veränderungen anstreben. Die CDU mit Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die Landtagswahl gewonnen - wieder einmal. Verlierer ist die FDP, sie scheitert wieder an der 5 % Hürde am Einzug in den Sächsischen Landtag. Mit wem die CDU eine Regierung bilden wird, werden Gespräche in der nächsten Zeit zeigen.



Landeswahlleiterin Carolin Schreck hat am 2. September 2019 um 00:26 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 7. Sächsischen Landtag im Freistaat Sachsen bekannt gegeben. Der 7. Sächsische Landtag wird voraussichtlich aus 119 Abgeordneten bestehen.

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

 

Wahlberechtigte: 3287568
Wähler: 2188535
ungültige Direktstimmen: 28853
gültige Direktstimmen: 2159682
Wahlbeteiligung: 66,6%

CDU: 32,1% |  Die Linke: 10,4%  |  SPD: 7,7%  |  AfD: 27,5%  | Grüne: 8,6%  |FDP: 4,5%







Die Ergebnisse im Wahlgebiet sowie die Ergebnisse auf Ebene der Wahlkreise und Gemeinden sind online unter: https://www.wahlen.sachsen.de abrufbar.

Der Sächsische Landtag ist die gewählte Vertretung des Volkes im Freistaat Sachsen. Seine wichtigsten Aufgaben sind unter anderem die Verabschiedung von Gesetzen und die Wahl des Ministerpräsidenten. Der Sächsische Landtag setzt sich derzeit aus 119 Abgeordneten zusammen, die auf Dauer von fünf Jahren gewählt werden. Mit der Direktstimme wählten die Dresdnerinnen und Dresdner ihre sieben Direktkandidaten aus den Wahlkreisen 41 (Dresden 1) bis 47 (Dresden 7), mit der Listenstimme eine Landesliste, die von den Parteien aufgestellt wurden. Die Kandidatin, der Kandidat mit den meisten Direktstimmen im Wahlkreis erlangt als Abgeordnete oder Abgeordneter ein Mandat im Landtag und vertritt dort ihren oder seinen Wahlkreis. Für die gesamte Sitzverteilung auf die einzelnen Parteien ist die Listenstimme maßgeblich.

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.