Nach Besetzung, Strafanzeige und Polizeieinsatz wurde nun begonnen die Häuser dicht zu machen und das von allen Seiten. Am Freitagmorgen waren bereits die Fenster-Vorderseiten der Häuiser zugemauert. Der Inhaber kommuniziert nur über eine Firma in Dresden. Medienanfragen werden ignoeriert.!

Nach Besetzung, Strafanzeige und Polizeieinsatz wurde nun begonnen die Häuser dicht zu machen und das von allen Seiten. Am Freitagmorgen waren bereits die Fenster-Vorderseiten der Häuiser zugemauert. Der Inhaber kommuniziert nur über eine Firma in Dresden. Medienanfragen werden ignoeriert.! Aktuell laufen Sicherungsarbeiten, damit es nicht zu neuen Besetzungen kommt. Außerdem verstärkt das Unternehmen den Wachschutz auf dem Gelände. 

Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert    (Foto: MeiDresden.de)Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert (Foto: MeiDresden.de)

„Wir werden mit den zuständigen Stellen in Dresden Gespräche führen. Eine dauerhafte Lösung braucht Zeit, damit alle Interessen berücksichtigt werden können“, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert    (Foto: MeiDresden.de)Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert (Foto: MeiDresden.de)

MeiDresden.de  22.01.2020  18:05 Uhr - Neben den Polizei Beamten aus Dresden war auch das SEK und weitere Beamte aus Leipzig im Einsatz. 21 Personen wurden auf dem Gelände angetroffen. Nun muss der Eigentümer für die Sicherheit der Gebäude sorgen. Die Personalien der Hausbesetzer wurden aufgenommen. Da sich acht Personen auf den Dächern und eine weitere Person auf einem Baum befanden, kamen auch speziell für Höhenrettung und Höhenintervention geschulte Beamte des SEK zum Einsatz. Gegen 16.15 Uhr war die Räumung des Geländes beendet. Derzeit befinden sich noch Einsatzkräfte vor Ort. Gleichzeitig hat der Eigentümer begonnen, die drei Häuser vor unbefugtem Zutritt baulich zu sichern.

MeiDresden.de  20.01.2020  17:56 Uhr - (MS) - Seit Freitag wird eines der leerstehenden Häuser an der Königsbrücker Straße in Dresden, welche auf einem Firmengelände stehen, besetzt. Nun gibt es eine Reaktion vom  Eigentümerin des Geländes, der ARGENTA KG. Wir haben Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung gestellt und werden uns auch in Zukunft mit allen rechtlich zulässigen Mitteln gegen die rechtswidrige Besetzung unserer Gebäude zur Wehr setzen. Sagt ein Sprecher der Eigentümerin des Geländes, der ARGENTA KG.

Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert    (Foto: MeiDresden.de)Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert (Foto: MeiDresden.de)

Die Gebäude an der Königsbrücker Straße sind Bestandteil eines Industriegeländes, das erheblichem Anlagenlärm durch den für die Belieferung des Betriebs mit den erforderlichen Rohstoffen und Verpackungsmaterialien und den Abtransport der fertigen Produkte notwendigen Lastwagenverkehr ausgesetzt ist. Die Gebäude erfüllen in keiner Weise die heutigen öffentlich rechtlichen Vorschriften bezüglich Lärm, Brand, Energieeffizienz usw. und sind derzeit unbewohnbar. Es kann nicht sichergestellt werden, dass von den einsturzgefährdeten Häusern keine Gefahr für Leib und Leben ausgeht. Auch eine Asbestbelastung ist nicht auszuschließen.

Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert    (Foto: MeiDresden.de)Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert (Foto: MeiDresden.de)

Sollte die Landeshauptstadt Dresden langfristig eine städtebauliche Neubauplanung auf diesem Industriegelände anstreben, wäre im Zuge einer solchen Planung für das gesamte Gelände auch zu überlegen, wie mit den Häusern an der Königsbrücker Straße im Einzelnen zu verfahren ist. In diesem Zusammenhang wird gutachterlich zu untersuchen sein, inwieweit Sanierungsfähigkeit besteht, d.h. sich die Gebäude mit wirtschaftlich vertretbaren Mitteln von Grund auf so sanieren lassen, dass sie den dann aktuell geltenden öffentlich rechtlichen Vorschriften bezüglich Lärm, Brand, Energieeffizienz usw. für Wohn- bzw. Gewerbenutzung angepasst werden können.

Die Firma plant in den nächsten Monaten mit der Stadt Dresden Kontakt in dieser Angelegenheit aufzunehmen. Unabdingbares Ziel muss auf jeden Fall sein, das erfolgreiche Weiterbestehen des im Jahr 1907 gegründeten Dresdner Traditionsunternehmens DENTAL-Kosmetik (früher CHLORODONT) mit ihren 120 Arbeitsplätzen langfristig sicherzustellen.

Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert    (Foto: MeiDresden.de)Besetzte Häuser werden gesichert - Fenster zugemauert (Foto: MeiDresden.de)

Quelle: weichertmehner.com

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)