Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Judith Rakers sagt Moderation bei Semperopernball ab - Ist der Ruf des Semperopernballs ruiniert? -

MeiDresden.de  29.01.2020  19:50 Uhr - (MS) - UPDATE - Die Gespräche mit den beiden, für die Präsentation des 15. SemperOpernballs vorgesehenen Moderatoren sind mit dem Ergebnis zu Ende gegangen, dass Roland Kaiser weiterhin als Moderator zur Verfügung steht. Judith Rakers hat den Semper Opernball e.V.  jedoch gebeten, sie aus dem Vertrag zu entlassen. Das teilte am Mittwochabend die Agentur Zastrow + Zastrow mit. Der SemperOpernball wird zeitnah noch in dieser Woche bekanntgeben, welche Dame in diesem Jahr an der Seite Roland Kaisers moderieren wird. Beide Moderatoren geben via Facebook eine Erklärung ab!

 

Beide geben dafür auch gesonderte Erklärungen ab. „Als SemperOpernball respektieren wir den Wunsch von Judith Rakers. Wir haben in ihrer Rolle als Tagesschau-Sprecherin volles Verständnis dafür. Umso mehr freuen wir uns, dass Roland Kaiser weiter an unserer und vor allem an der Seite der Dresdner Ballfreunde steht“, sagte SemperOpernball-Chef Hans-Joachim Frey am Mittwochabend. „Wir sind glücklich, dass Roland Kaiser nach wie vor für die Dresdnerinnen und Dresdner und alle Gäste des SemperOpernballs da sein wird, ebenso wie Peter Maffay.“ Maffay hatte am Mittwoch gegenüber der BILD-Zeitung im Nachgang zur Preisverleihung an Al-Sisi sinngemäß erklärt, dass „die Verantwortlichen des Semperopernballs die Kritik ernst genommen und sich entschuldigt haben und er daher auftreten werde“.  

Judith Rakers   Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

 


MeiDresden.de  28.01.2020  15:30 Uhr - (MS) - UPDATE - Die Verleihung des St. Georgs Ordens des SemperOpernballs an den umstrittenen ägyptischen Machthaber Abdel El-Sisi zieht immer weitere Kreise in Dresden!  Die Veranstaltung verkommt immer mehr zu einem Politikum. Die diesjährige Moderatorin Judith Rakers ist in Gesprächen über die Konsequenzen, die ich als Moderatorin des Balls ziehen möchte. Das schrieb sie auf Facebook und Twitter. Nach dem sich auch  Roland Kaiser zu Wort meldete hat nun Hans-Joachim Frey ein Statement dazu abgegeben! Er gehst ein Fehler in der Preisverleihung!

„Der 15. SemperOpernball wird zugleich Auftakt zu einem neuen Ballerlebnis, mit einem schnelleren, zeitlich geraffteren, internationaleren und noch schillernderen Eröffnungsgalaprogramm der Premiumklasse,“ sagte Ball-Chef Hans-Joachim Frey bei der Pressekonferenz im Oktober.

Semper Opernball e.V. zur Debatte um die in Kairo erfolgte Preisverleihung an den ägyptischen Präsidenten El-Sisi erklärt der 1. Vorsitzende des Semper Opernball e.V. und künstlerische Leiter des SemperOpernballs, Hans-Joachim Frey:

"Die Debatte um die Verleihung des St. Georgs Orden an den ägyptischen Präsidenten El-Sisi bewegt die Öffentlichkeit. Als Semper Opernball e.V. nehmen wir die Kritik und die vorgebrachten Argumente sehr ernst. Uns sind die entstandenen Irritationen bewusst und wir bedauern sie von Herzen. Wir möchten uns für diese Preisverleihung entschuldigen und davon distanzieren.

Die Verleihung war ein Fehler. Wir nehmen die Debatte zum Anlass, über unser Selbstverständnis als Kulturbotschafter und wie man dieses ausgestaltet und lebt nachzudenken und werden dazu auch das Gespräch mit unseren Freunden und Partnern suchen. Es steht außer Zweifel, dass der SemperOpernball für kulturelle Vielfalt genauso steht wie für Meinungs- und Pressefreiheit. Für den kommenden Ball bestätigen wir noch einmal, dass die Preisverleihung keinerlei Rolle auf dem 15. SemperOpernball spielen wird. Sie wird weder in Wort noch im Bild im Programm des SemperOpernballs oder im Fernsehen stattfinden.
Wir werden alles dafür tun, damit der SemperOpernball das bleibt, was er 15 Jahre lang war – ein wunderbares Fest für Kulturfreunde von überall her und ein einmaliges Ballerlebnis für tausende Besucher in und vor der Semperoper, das von Dresden weit ins Land hinaus strahlt und weiter strahlen soll."

 

Ball-Chef Hans-Joachim Frey und Judith Rakers   Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.