Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Linientausch bei Regionalbussen: Fast alles bleibt, wie es ist

MeiDresden.de  28.12.2016  16:40 Uhr -  Seit 1. Januar 2017 gehört die Regionalverkehr Dresden GmbH (RVD) wieder vollständig dem Landkreis Sächsische Schweiz – Ostzergebirge. Ab dem 1. Januar 2018 konzentriert sich das Unternehmen daher auf dieses Gebiet und gibt alle Strecken nördlich Dresdens, rund um Cossebaude, Moritzburg, Pulsnitz und Radeberg an andere Unternehmen ab. Für den Fahrgast ändert sich beim Angebot nichts.

„So wechseln die Linien 326, 327, 328, 331 und 334 im Landkreis Meißen zur Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM)“ erläutert Uwe Thiele, Geschäftsführer des RVD. „Die Linien rund um Radeberg im Landkreis Bautzen, also die 302 bis 311, die 315 bis 317 sowie die 321 und 322 werden zukünftig von der Regionalbus Oberlausitz (RBO) gefahren.“

Da sich die Fahrpläne nicht ändern, hat dieser Wechsel keinerlei Auswirkungen auf die Fahrgäste – sie bekommen nur neue Ansprechpartner für den Kundenservice. Alle Kontaktdaten finden die Fahrgäste zusammengefasst auf den Internetseiten der Unternehmen unter www.rvd.de, www.vg-meissen.de und www.regiobus-bautzen.de sowie beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) unter www.vvo-online.de und telefonisch an der VVO-InfoHotline  unter 0351 / 852 65 55.

Quelle: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.