Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Aufbau des Kinderschutzkonzeptes bei der Dresdner Parkeisenbahn geht voran

MeiDresden.de  10.01.2018  18:00 Uhr - Im April 2017 stellten SBG und eine unabhängige Expertenkommission den Zwischenbericht über ein vorläufiges Kinderschutzkonzept für die Dresdner Parkeisenbahn vor.  In diesem Zwischenbericht empfahl die Expertenkommission mehrere Maßnahmen mit dem Ziel, ein wirksames, präventives Kinderschutzkonzept für die Parkeisenbahn zu erstellen. Nun, neun Monate nach Veröffentlichung des Berichtes informiert SBG gGmbH über den aktuellen Stand der Umsetzung der Vorschläge.

Der Geschäftsführer der SBG gGmbH zieht ein positives Fazit: „Für den Aufbau eines wirksamen, präventiven Kinderschutzkonzeptes haben wir wichtige Grundlagen geschaffen. Wichtig ist nun, dass wir auf die permanente Aufmerksamkeit und Wachsamkeit aller Beteiligter zählen können.  An dieser Stelle möchte ich ganz ausdrücklich allen Mitgliedern der Steuergruppe für das intensive, oft ehrenamtliche Engagement danken.“

Steuergruppe informiert und koordiniert
Bei der Neuausrichtung der Dresdner Parkeisenbahn unterstützt die Steuergruppe. Sie wurde im Januar 2017 gegründet und besteht aus Interessenvertretern der Eltern, Parkeisenbahner/innen, Mitarbeiter/innen, Fördervereinsmitgliedern und Mitarbeitern von Shukura.
Die Steuergruppe fand sich im Jahr 2017 zu insgesamt 14 Treffen zusammen. Sie informierte im vergangenen Jahr in zwei Berichten über die Ergebnisse ihrer Arbeit, zurzeit veröffentlicht sie den dritten Bericht. Hinzu kamen zwei Veranstaltungen für interessierte Eltern der Parkeisenbahner/innen im April und im September.
Eine der wichtigsten Grundaussagen während des Elternabends am 11. September 2017 war: Eltern wünschen auch zukünftig Informationen über den weiteren Fortgang der pädagogischen Arbeit bei der Parkeisenbahn. Künftig werden daher weiterhin zwei Elternabende jährlich stattfinden, jeweils vor und nach der Fahrsaison.

Partizipationskonzept der Parkeisenbahn und des Fördervereins
Die Steuergruppe hat ein umfangreiches Konzept erstellt, das alle bei der Dresdner Parkeisenbahn tätigen Mädchen und Jungen, ihre Eltern sowie Mitarbeiter/innen der Dresdner Parkeisenbahn und Betreuer/innen des Fördervereins „Dresdner Parkeisenbahn“ anspricht und zur Partizipation einlädt.
Ziel dieses Konzeptes ist es, die Adressaten an allen sie betreffenden Prozessen und Entscheidungen soweit als möglich zu beteiligen. Die Adressaten sind eingeladen, ihre Meinungen, Vorschläge und Kritiken zur Arbeit der Parkeisenbahn zu äußern.



Auswertung eingegangener Beschwerden im Jahr 2017
Nach vorheriger Schulung der Parkeisenbahner und Mitarbeiter, hat sich das Beschwerdeverfahren bei der Parkeisenbahn etabliert und wird angenommen. Die Auswertung der Beschwerden findet in der Steuergruppe mit Shukura statt. Im Jahr 2017 sind insgesamt 19 Beschwerden über das Beschwerdeverfahren eingegangen und wurden bearbeitet.
Dabei gab es KEINE neuen Vorfälle sexuellen Missbrauchs zu beklagen.

Im Sommer 2017 konnte durch das funktionierende Beschwerdemanagement ein Fall der Grenzverletzung rechtzeitig erkannt und geahndet werden. Über diesen Fall wurde ausführlich von SBG aber auch in den Medien berichtet. Die Grenzverletzung ist mit sofortigem Ausschluss von der Tätigkeit bei der Dresdner Parkeisenbahn geahndet worden. Auch in Zukunft wird SBG jeden strafrechtlich relevanten Vorgang zur Anzeige bringen und gegen Grenzverletzungen konsequent vorgehen.

Die Beschwerdeinhalte können generell in zwei große Gruppen eingeteilt werden: einerseits fehlerhaft wahrgenommenes Verhalten oder Kommunikationsprobleme, andererseits technische bzw. organisatorische Probleme.

Einsicht in Führungszeugnisse
Voraussetzung für die Tätigkeit als Mitarbeiter der Parkeisenbahn ist seit 2017 die Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses.

Schulungen im Winter
Shukura, die Mitglieder der Steuergruppe und Mitglieder des Fördervereins bereiten weitere Schulungen vor. Während der Winterausbildung werden Anfänger und fortgeschrittene Parkeisenbahner/-innen zum Thema Kinderschutz informiert. Dabei werden die Themen Kinderrecht, Fallbeispiele aus dem Alltag der Parkeisenbahn sowie die Arbeit mit dem Beschwerdeverfahren im Mittelpunkt stehen.
Für alle Mitarbeiter und Parkeisenbahn-Assistenten wird Shukura im Februar und März 2018 im Dienstunterricht u.a. zu den Themen Nähe – Distanz, Vorbildfunktionen, Handlungen nachvollziehbar darstellen und an Fallbeispielen schulen.

Externe Sozialpädagogenstellen für die Parkeisenbahn
Künftig wird die von Shukura – bisher Anlass-bezogene Arbeit – durch fest bei der AWO angestellte Sozialpädagogen geleistet. Die AWO hat einen Antrag auf Förderung  für sozialpädagogische Arbeit beim Jugendamt Dresden eingereicht. Der Förderbescheid steht zurzeit noch aus. Für eine qualitativ fundierte pädagogische Arbeit bei der Parkeisenbahn sind die beantragten Sozialpädagogenstellen dringend erforderlich.

Kooperationsvertrag mit Förderverein überarbeitet
Der bestehende Kooperationsvertrag zwischen SBG bzw. der Dresdner Parkeisenbahn und dem Förderverein Dresdner Parkeisenbahn e.V. wurde überarbeitet.  Folgende Themen erhielten bei der Überarbeitung besondere Beachtung:
•    Abgrenzung der Aufgaben und Tätigkeiten zwischen der SBG gGmbH und dem Förderverein
•    Grundlagen der Zusammenarbeit und Festlegung einer regelmäßig stattfindenden Kommunikation zur Erstellung von Maßnahmeplänen zwischen Parkeisenbahn und Förderverein
•    Regelungen zur Fürsorgepflicht der anvertrauten Kinder und Jugendlichen
•    Erarbeitung und Anwendung eines gemeinsamen Kinderschutzkonzeptes
•    Die Vereinsveranstaltungen und Sonderveranstaltungen der Parkeisenbahn unter Teilnahme von minderjährigen Parkeisenbahnern werden transparent in einer Teilnahmeübersicht für Eltern, Vereinsmitglieder und für die Betriebsleitung dargestellt. Vereinsveranstaltungen finden nur unter Teilnahme von ausgebildeten Jugendleitern des Fördervereins statt. Der Förderverein hat die Arbeitsstruktur der Ausbildungsstätte den Eltern und Parkeisenbahnern unter (https://www.parkeisenbahn-dresden.de/?exkursionskalender ) bekannt gemacht, sie hängt in der Ausbildungsstätte aus.

Quelle: Schlösserland Sachsen

 


Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Real time web analytics, Heat map tracking