Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Mittelalter-Weihnacht im Stallhof

MeiDresden.de  26.11.2019  15:20 Uhr - Am 27. November öffnet die Mittelalter-Weihnacht im Stallhof des Dresdner Schlosses. Jeden Winter bestaunen fast eine halbe Million Besucher über den berühmten Weihnachtsmarkt hinter den hohen Schlossfassaden. In diesem Jahr beginnt das Treiben am 27. November.

Die Mittelalter- Weihnacht im Stallhof ist ein Weihnachtsmarkt mit vielen Facetten. Handwerker stellen sich und ihre historisch überlieferten Gewerke vor. Da werden Holzmulden geschlagen, Riemen geschnitten, Kränze gebunden, Handschuhe gefilzt, Bürsten gewickelt, Bilder gemalt, Mützen genäht, Seile gedreht und es wird Eisen geschmiedet, Weihnachtsschmuck gedrechselt und Wolle gesponnen.

Es gibt Düfte, Harze und Seifen, Steine und Erze, böhmisches Waldglas, Bürgel- Keramik und feines Sandsteinzeug, Bürsten, Blumen und Kränze, Felle, Wolle, Honig und Bienenwachs, Hausschuhe aus Filz, Küchengeräte aus Holz zu kaufen, aber auch Ritter- Rüstungen und Zubehör, Pfeile und Bögen, Kleidung und Schmuck aus der Zeit der Wikinger und dem Mittelalter bis hin zum barocken Geschmeide und vieles mehr.

Archiv Foto: MeiDresden.de

Begleitet wird der mittelalterliche Weihnachtsmarkt musikalisch von den „Stallhofmusikanten“, einem Blechbläser- Quartett aus St. Petersburg. Die fünf Musiker spielen klassische Weihnachtsmusik von Händel, Hayden und Pachelbel aber auch aktuelle Filmmusik in ihrer speziellen Bearbeitung. An den Wochenenden wird ihre Musik von namhaften Bands und Solisten der Mittelalterszene ergänzt. Pampatutti, Streuner, Scherbelhaufen, Nachtwindheim, Thalamus, Bardolino und Lautn Hals nennen sie sich - ihre Musik und die Gaukeleien sind so ungewöhnlich wie die Namen.

Da im Stallhof offenes Feuer grundsätzlich nicht gestattet ist, werden die Fassaden der umliegenden Schlossgebäude mit aufwändigen Videoinstallationen illuminiert. Da wehen Fahnen, brennen Fackeln und es fällt sogar ab und an etwas Schnee - Advent im Stallhof ist vor allem auch romantisch.

Es sind über 50 Stände aus der „guten alten Zeit“ in einem einmaligen geschichtsträchtigen Gebäudeensemble, die den Besuch des Stallhofes zum Erlebnis werden lassen. Geöffnet ist täglich von 11:00 bis 21:30 Uhr. An den Wochenenden kostet der Besuch des Marktes Eintritt. Erwachsene habe 4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro als Wegezoll zu entrichten. Dafür gibt es dann ein durchgängiges Programm auf der Bühne und auch die Möglichkeit, mit dem Ticket hochwertige Preise, unter anderem eine Vespa, zu gewinnen.

Die Mittelalter- Weihnacht beginnt am 27. November um 16:00 Uhr. Ende ist am 23. Dezember um 21:30 Uhr. Drei Tage später, also am 27. Dezember, wird der Markt in den „Rauhnächten“ bis zum 30. Dezember und im neuen Jahr vom 2. bis 6. Januar fortgesetzt.   Während es vor Silvester dann noch einmal Eintritt kostet, ist im neuen Jahr an allen Tagen der Eintritt frei.

Öffnungszeiten:

Weihnachtsmarkt
27. 11. 16:00 bis 21:30 Uhr
28. 11. bis 23. 12. täglich von 11 bis 21:30 Uhr
Rauhnächte
27. 12. bis 30. 12. täglich von 11 bis 21:30 Uhr
02. 01. bis 06. 01. täglich von 11 bis 20:00 Uhr

Eintritt: Freitag bis Sonntag und vom 27.- 30. 12. 2019
Erwachsene 4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro
Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

Einbruch in Historisches Grünes Gewölbe
•         Tatortarbeit fortgesetzt
•         Fluchtfahrzeug bestätigt
•         Hinweisportal geschaltet

Quelle: bibow communication GmbH

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.