Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Länderbahn: Nach dem Sturm – Verkehr rollt größtenteils wieder

MeiDresden.de  11.02.2020  14:02Uhr - Das inzwischen abgezogene Sturmtief „Sabine“ verursachte eine Reihe von Beeinträchtigungen an der Infrastruktur in Sachsen und Bayern. Vor allem in den waldreichen Netzen des Vogtlandes, Ostsachsens und des Bayerischen Waldes kam es zu zahlreichen Baumstürzen.

Im Allgäu gab es heute Morgen wieder Sperrungen für die Züge des alex-Süd aufgrund neuer Baumstürze. Die Erkundungsfahrten und Aufräumarbeiten durch Feuerwehr, THW und DB Netz sind mittlerweile größtenteils abgeschlossen worden. Der Zugverkehr wurde wieder sukzessive aufgenommen. Stellenweise gibt es noch Verspätungen, da die Geschwindigkeitsbeschränkungen erst nach und nach aufgehoben werden. Im Laufe des heutigen Tages ist dem schrittweisen Übergang zum Normalbetrieb zu rechnen. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Witterung können sich jederzeit Veränderungen ergeben. Wir bitten unsere Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt über die Echtzeitmedien zur Lage zu informieren.

 

MeiDresden.de  10.02.2020  16:50 Uhr - Die Länderbahn-Verkehre in Sachsen wurden seit heute Mittag sukzessive wieder aufgenommen. Die Züge des trilex fahren auf allen Strecken, jedoch aufgrund des anhaltend starken Windes aus Sicherheitsgründen mit verminderter Geschwindigkeit. Aufgrund dessen kommt es zu großen Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen. Die vogtlandbahn-Strecken zwischen Zwickau, Falkenstein und dem tschechischen Kraslice sowie zwischen Greiz und Gera sind weiterhin aufgrund zahlreicher Baumstürze gesperrt.  Auf den anderen Strecken fahren die Züge, allerdings auch hier mit verminderter Geschwindigkeit und entsprechenden Verspätungen. Durch die anhaltende Starkwindlage kann es erneut zu Beeinträchtigungen kommen, der morgige Betriebsstart wird in Sachsen zunächst mit Erkundungsfahrten ohne Fahrgäste starten.

Der Länderbahn-Zugverkehr in Bayern bleibt heute weiterhin eingestellt, da zahlreiche Strecken beeinträchtigt sind. Zudem wird laut den aktuellen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes noch nicht mit einer flächendeckenden Entspannung der Sturmlage gerechnet. Vereinzelt starteten am Nachmittag Erkundungsfahrten in Ostbayern, die allerdings aufgrund der Vielzahl der umgestürzten Bäume und des anhaltend starken Windes wieder eingestellt wurden. Auf der Strecke Hof-Selb-As gab es eine Kollision mit einem umgestürzten Baum während einer Erkundungsfahrt. Der Triebwagen wurde dabei beschädigt, Menschen kamen nicht zu Schaden.

Wir bitten unsere Fahrgäste, sich über die Online-Medien zur Lage zu informieren.

Quelle: Länderbahn

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.