MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - 30 Postsendungen mit Dopingmitteln sichergestellt

MeiDresden.de  20.05.2020  09:42 Uhr - Dresden (ots) - Zöllner des Hauptzollamtes Dresden kontrollierten am vergangenen Donnerstag,den 14. Mai 2020, einen tschechischen Kleintransporter auf der Autobahn 17 in Höhe Dresden. Das Fahrzeug hatte Postsendungen geladen, die in Tschechien aufgegeben worden sind und jeweils an deutsche Empfänger im gesamten Bundesgebiet adressiert waren. Die einzelnen Sendungen wurden mit Hilfe eines mobilen Röntgenfahrzeuges durchleuchtet.

Bei insgesamt 30 Versandtaschen erkannten die Zöllner Unregelmäßigkeiten auf den Röntgenbildern. Die genauere Kontrolle ergab, dass sich in jedem dieser 30 Umschläge verschiedene in Deutschland verbotene Dopingmittel befanden. Gegen die vermutlichen Empfänger wurden Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz eingeleitet und die Sendungen sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Zollfahndungsamt.

 

Auswahl sichergestellter Dopingmittel   Foto: Zoll

Zusatzinformation:

Auf der Grundlage des Zollverwaltungsgesetzes dürfen auch innerhalb der EU beförderte Sendungen vom Zoll kontrolliert werden. Die Postdienstleister sind zur Mitwirkung verpflichtet. Stichprobenweise oder risikoorientierte Kontrollen sind sowohl in den Betriebsräumen der Postdienstleister als auch in deren Fahrzeugen möglich. Das Brief- und Postgeheimnis (Art. 10 Grundgesetz) ist in dieser Hinsicht eingeschränkt.

Quelle. Zoll

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.