Dresden (ots) - Am Dienstagnachmittag findet ein 13-jähriges Mädchen eine Geldbörse und gibt sie bei der Bundespolizei im Dresdner Hauptbahnhof ab.

Am gestrigen Dienstagnachmittag (23.06.2020) wurden Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dresden von zwei jungen Mädchen angesprochen. Eine der Beiden hatte im Bereich Budapester Straße / Schweizer Straße eine Geldbörse mit Bargeld in Höhe von 460 Euro, eine Geldkarte sowie eine Fahrkarte der VVO gefunden.

13-jährige Afghanin gibt gefundene Geldbörse ab - Bundespolizei Dresden bedankt sich für das couragierte Verhalten  (Symbolfoto MeiDresden.de)13-jährige Afghanin gibt gefundene Geldbörse ab - Bundespolizei Dresden bedankt sich für das couragierte Verhalten (Symbolfoto MeiDresden.de)

Das 13-jährige, aus Afghanistan stammende Mädchen, übergab den Kollegen die Brieftasche, um sie schnellstmöglich dem tatsächlichen Besitzer zukommen zu lassen. Die Bundespolizei Dresden bedankt sich ausdrücklich für das couragierte Verhalten der 13-Jährigen sowie ihrer 15-jährigen Begleiterin. Beide können sich über eine kleine Aufmerksamkeit freuen.

 

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)