Aufgrund der Coronakrise musste ein Plan B für die Hope-Gala her. Nach derzeitigen Stand dürften bloß 248 der 789 Sitze mit Abstand besetzt werden. Das wollte man so nicht. Um dennoch Geld zusammeln  gibt es ein HOPE-Jubiläumskonzert in der Dresdner Kreuzkirche und drei Charity-Dinner.

Aufgrund der Coronakrise musste ein Plan B für die Hope-Gala her. Nach derzeitigen Stand dürften bloß 248 der 789 Sitze mit Abstand besetzt werden. Das wollte man so nicht. Um dennoch Geld zusammeln  gibt es ein HOPE-Jubiläumskonzert in der Dresdner Kreuzkirche und drei Charity-Dinner. Seit 15 Jahren sammeln die Organisatoren der Dresdner HOPE-Gala Spenden für das Kinderprojekt „HOPE Cape Town“ in Südafrika. Über 1,7 Millionen Euro wurden bereits überwiesen, um Kindern in den Townships von Kapstadt zu helfen. In diesem Jahr war eine große Jubiläums-Gala geplant, bis die Corona-Pandemie diese Pläne durchkreuzte.

Sie gestalten das HOPE Jubiläumskonzert in der Kreuzkirche    (Foto Michael Schmidt)Sie gestalten das HOPE Jubiläumskonzert in der Kreuzkirche (Foto Michael Schmidt)

Jetzt geben die Organisatoren um Initiatorin Viola Klein einen Plan B bekannt, der das dringend benötigte Geld für das HOPE-Projekt in Südafrika in die Spendenkasse bringen soll und aus vier Veranstaltungen besteht.

Herzstück ist ein großes HOPE- Jubiläumskonzert in der Dresdner Kreuzkirche. Es findet am 30. Oktober statt und schlägt - wie man es von der HOPE-Gala kennt - eine Brücke von Klassik zu Rock. Der Ticketverkauf beginnt am 1. Juli, die Kartenpreise liegen je nach Sitzgruppe zwischen 18 und 39 Euro. Weiterhin sind Charity-Dinner in Dresden (31.10.20), Berlin (20.11.20) und München (29.01.2021) geplant.

Eine HOPE-Gala mit Abstand ist keine Option
Viola Klein, die die HOPE-Gala vor 15 Jahren mit ihrem Geschäftspartner Andreas Mönch ins Leben gerufen hatte, bedauert, dass die HOPE-Gala nicht wie bisher im Schauspielhaus zu Gast sein kann.

Nach aktuellen Vorgaben dürfen bloß 248 der 789 Sitze mit Abstand besetzt werden“, erklärt Viola Klein. „Das würde nicht nur die Stimmung drücken, sondern auch die Spendensumme. Außerdem müssen viele langjährige Sponsoren und Partner aufgrund der Corona-Krise wirtschaftlich erst wieder in stabiles Fahrwasser kommen. Gerade die Caterer, die uns jahrelang die After-Show-Party ausgerichtet haben, hat es hart getroffen. Und an Party und Tanzen ist momentan ohnehin nicht zu denken.

Viola Klein

Drei exklusive Charity-Dinner-Veranstaltungen sollen den Spendenstand beflügeln
Parallel sind drei Charity-Dinnerabende geplant. Sie finden am 31.10. im Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden, am 20.11. in Berlin in der Gendarmerie (Humboldt Carré) und am 29.01.2021 im Bayrischen Hof München statt.

Im Zentrum eines Charity-Dinners steht jeweils eine prominente Persönlichkeit. Die Gäste haben die Gelegenheit, diese hautnah zu erleben. Damit erhält die Veranstaltung einen exklusiven und fast familiären Charakter und soll auch nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Umrahmt wird der Abend durch ein festliches Menü und eine Stille Auktion. Die Karten sind limitiert. Am Ende der Charity-Dinner verspricht sich Viola Klein eine Spendensumme, mit der in Südafrika wieder viel bewegt werden kann. Denn aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die Situation dort dramatisch verschlechtert. Die Spenden werden so dringend gebraucht wie noch nie.

 

Quelle: PR Mutschke

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)