Dresden. Für eine sichere Gasversorgung überprüfen die SachsenNetze regelmäßig die Gasleitungen in Dresden und Ostsachsen. Die diesjährige Prüfsaison hat im März begonnen.

Für eine sichere Gasversorgung überprüfen die SachsenNetze regelmäßig die Gasleitungen in Dresden und Ostsachsen. Im Auftrag des Gasnetzbetreibers sind dafür die sogenannten „Gasspürer“ der SPIE SAG GmbH und Hermann Sewerin GmbH mit Sonden und Gasspürgeräten unterwegs. Die diesjährige Prüfsaison hat bereits im März begonnen.Um auch die erdverlegten Gashausanschlussleitungen zu überprüfen, müssen die Fachleute teilweise Privatgrundstücke betreten. Die SachsenNetze bitten Anwohner und Grundstückseigentümer, den Gasspürern der SPIE SAG GmbH und Hermann Sewerin GmbH Zutritt zu gewähren. Der Begehungsplan richtet sich tagesaktuell nach den Witterungsverhältnissen. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, den Besuch planmäßig anzukündigen. Alle Mitarbeiter der Firma SPIE SAG GmbH und der Hermann Sewerin GmbH können sich mit einer Legitimation der SachsenNetze ausweisen. Neben der Überprüfung des Dresdner Gasnetzes sind die Gasspürer in diesem Jahr in folgenden Orten der ostsächsischen Landkreise unterwegs:

SachsenEnergie - Jährliche Überprüfung des Gasrohrnetzes begonnen   Foto-Symbolfoti  David Mark/PixabaySachsenEnergie - Jährliche Überprüfung des Gasrohrnetzes begonnen Foto-Symbolfoti David Mark/Pixabay

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

• Bärenfels
• Berthelsdorf (Hohwald)
• Börnchen
• Colmnitz
• Cunnersdorf (Reinhardtsgrimma)
• Dittersdorf
• Dorfhain
• Fördergersdorf
• Grumbach
• Hohnstein
• Karsdorf
• Kipsdorf
• Oelsa
• Pohrsdorf
• Polenz
• Rabenau, Obernaundorf
• Rathewalde
• Rathmannsdorf
• Schlottwitz
• Schmiedeberg, Naundorf
• Sobrigau
• Struppen, Struppen-Siedlung
• Wehlen (Stadt, Dorf), Zeichen

Landkreis Bautzen

• Frankenthal
• Gleina
• Großdubrau
• Kleinwelka, Großwelka
• Laußnitz
• Leppersdorf
• Oberlichtenau
• Ohorn
• Oppach
• Panschwitz-Kuckau
• Pulsnitz
• Salzenforst
• Schirgiswalde, Neuschirgiswalde
• Schmölln/O.L.
• Schwepnitz
• Taubenheim/Spree
• Wachau

Landkreis Meißen

• Ebersbach (bei Großenhain)
• Friedewald
• Glaubitz
• Klipphausen, Hühndorf, Sora, Sachsdorf
• Lampertswalde
• Lommatzsch
• Niederau, Oberau, Gohlis
• Niederjahna
• Nossen
• Nünchritz, Grödel
• Ottendorf-Okrilla
• Quersa-Brockwitz
• Radeburg
• Rhäsa
• Rödern
• Taubenheim, Ullendorf, Riemsdorf

Landkreis Görlitz

• Eibau
• Friedersdorf (Markersdorf)
• Hetzwalde
• Oberoderwitz
• Rietschen
• Schönau-Berzdorf a. d. Eigen
• Strahwalde
• Walddorf

Die betroffenen Orte können auch online nachgelesen werden: Sachsen-Netze.de/gasnetz-kontrolle

Die SachsenNetze sind der Gasnetzbetreiber in Dresden und Ostsachsen. Als Teil der SachsenEner-gie-Unternehmensgruppe sorgen wir mit einer modernen und leistungsfähigen Infrastruktur für die zuverlässige Energieverteilung in unseren Netzgebieten. Um die Gasnetze sicher zu betreiben, über-prüfen die SachsenNetze in regelmäßigen Abständen das rund 6.700 Kilometer lange Gasleitungs-netz mit etwa 118.000 Gas-Netzanschlüssen. So können mögliche Leckstellen und Undichtheiten erkannt und proaktiv repariert werden. Wie häufig kontrolliert wird, richtet sich vor allem nach den Vorschriften des DVGW – Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. – technisch-wissenschaftlicher Verein.

Quelle: SachsenEnergie