Dresden. Die Gastronomie ist auf Nachwuchs angewiesen. Doch es wird immer schwieriger, geeignetes Personal zu finden. Am Sonntag fand erneut die Veranstaltung statt.

Die Gastronomie ist auf Nachwuchs angewiesen. Doch es wird immer schwieriger, geeignetes Personal zu finden. Am Sonntag fand erneut die Veranstaltung statt. 2019 gab es die Premiere des "Azubi-Dinner". Aus bekannten Gründen musste die Veranstaltung 2020 ausfallen. Unter strengen Auflagen war das "Azubi-Dinner" genehmigt worden. Alle Teilnehmer mussten sich vorher einen Test unterziehen. Erstmals wurde die Veranstaltung hybrid durchgeführt. Somit konnten auch die Schüler teilnehmen, die keinen Platz mehr bekommen haben.

"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden  Foto: MeiDresden.de"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden Foto: MeiDresden.de

Im Vorfeld wurden 10 Schüler ausgewählt, die bei dem "Azubi-Dinner" dabei sein wollten. Wie Axel Klein, Geschäftsführer des DEHOGA-Regionalverbands Dresden auf Nachfrage sagte, waren es 40 Bewerber. Doch es konnten leider nur 10 Schüler plus einem Elternteil dabei sein. Am Sonntagabend präsentierten sich vier-Gastgeber vor Ort.  Es waren das Gewandhaus, der Pulverturm, dass Hotel Bilderberg und das Romantik Hotel-Deutsches Haus mit einem Vertreter vor Ort.

"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden  Foto: MeiDresden.de"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden Foto: MeiDresden.de

"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden - Als Hauptgang gab es ein Rosa gebratenen Kalbsrücken mit Kräutermantel Foto: MeiDresden.de"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden - Als Hauptgang gab es ein Rosa gebratenen Kalbsrücken mit Kräutermantel Foto: MeiDresden.de

"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden  Das Desser bestand aus Variation aus Quark und KaffeeFoto: MeiDresden.de"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden Das Desser bestand aus Variation aus Quark und KaffeeFoto: MeiDresden.de

Mit dem "Azubi-Dinner" schafft die DEHOGA Sachsen die Verbindung zwischen angehenden Schulabgänger, die einen Ausbildungsplatz suchen und den Ausbildungsplätzen in Hotel- und Gastronomie. In entspannter Atmosphäre trafen die Schüler auf Hoteldirektoren, Köche und Restaurantbesitzer bei einem Drei- Gang Menü zusammen.Hoteliers und Gastronomen zeigten zusammen mit Vertretern des DEHOGA Sachsen, der IHK Dresden und der sächsischen Agenturen für Arbeit die vielfältigen Karriere-Chancen auf und informieren über freie Praktikums- und Ausbildungsplätze. So gab es Informationen zum Koch, Restaurant und Hotelfach. Zwischen den Essens-Gängenwurde sich kräftig ausgetauscht.

 "Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden  Foto: MeiDresden.de"Azubi-Dinner" im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden Foto: MeiDresden.de

Angehende Köche, Hotel- und Restaurantfachleute im zweiten und dritten Lehrjahr bereiteten und servierten den Schülern der 8. bis 11. Klassen und einem Elternteil ein mehrgängiges Menü und berichteten aus ihrem Berufsalltag.

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet. www.dehoga-sachsen.de