Dresden. Seit Herbst 2020 läuft die Saison für Baumpflanzungen an Dresdens Straßen sowie in den städtischen Parks und Grünanlagen.

Seit Herbst 2020 läuft die Saison für Baumpflanzungen an Dresdens Straßen sowie in den städtischen Parks und Grünanlagen. 595 Bäume setzten Landschaftsbaufirmen und der Regiebetrieb der Landeshauptstadt in die Erde. Weitere 182 Bäume an Straßenfußwegen und 36 Bäume in Parkanlagen folgen jetzt zeitnah. Vorwiegend werden Bäume ersetzt, die wegen der veränderten klimatischen Bedingungen abgestorben sind.

Pflanzsaison: Über 800 neue Bäume für Dresdens Straßen  Foto: MeiDresden.de / Frank LoosePflanzsaison: Über 800 neue Bäume für Dresdens Straßen Foto: MeiDresden.de / Frank Loose 

Gepflanzt werden unter anderem in Plauen 26 Herbst-Flammen-Ahorne (Acer x freemanii 'Autumn Blaze') an der George-Bähr-Straße. In der Johannstadt zieren bald 15 Amberbäume (Liquidambar styraciflua `Worplesdon`) die Dürerstraße. In der Pirnaischen Vorstadt werden 14 kleinkronige Winterlinden (Tilia cordata "Rancho) an der Mathildenstraße gepflanzt. In Gruna stehen dann zehn Schmalblättrige Eschen (Fraxinus angustifilia ‚Raywood‘) und Rot-Ahorne (Acer rubrum) am Falkensteinplatz. In Mobschatz 14 sind verschiedene Obstgehölze wie Apfel, Kirsche, Birne und Pflaume am Kirchenweg in sowie 30 Kirsch-, Birnen-, Pflaumen- und Schwarznussbäume an der Oberlandstraße geplant. Wenn an der Jägerstraße in der Radeberger Vorstadt die Fußwege saniert sind, füllen die Gärtner die Baumlücken mit 14 Blumen-Eschen (Fraxinus ornus). An der Flurstraße werden acht Blumen-Eschen und in Leubnitz-Neuostra an der Uhdestraße zehn Silber-Linden (Tilia tomentosa 'Szeleste') gepflanzt.

Ab Juni sind Arbeiten zum Verlegen von Leitungen auf dem südlichen Gehweg der Gret-Palucca-Straße in Seevorstadt geplant. Dafür werden die Baumgruben vorbereitet, um Anfang November 15 Amberbäume (Liquidambar styraciflua) zu pflanzen. Diese Planzungen werden unter anderem mit Spenden aus dem Fonds Stadtgrün unterstützt.

Die Landeshauptstadt Dresden investiert zunehmend in grüne Infrastruktur und Bäume. Der Dresdner Stadtrat hat für 2021/2022 zusätzliche Mittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro für Baumpflanzungen an Straßen und in Parkanlagen bereitgestellt. Damit ist die Erwartung verbunden, einen Beitrag zur Abmilderung der Auswirkungen des Klimawandels in unserer Stadt zu leisten und die Lebensqualität für Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu erhöhen. Die Planungen für die kommende Saison laufen.

Pflanzsaison: Über 800 neue Bäume für Dresdens Straßen  Foto: MeiDresden.de / Frank LoosePflanzsaison: Über 800 neue Bäume für Dresdens Straßen Foto: MeiDresden.de / Frank Loose 

Eine Straßenbaumpflanzung kostet durchschnittlich 4.200 Euro. Dazu gehört die Vorbereitung des Standortes und die hochwertigen Pflanzen, die oft schon einen Stammumfang von 18 bis 20 Zentimetern haben. Weiterhin der großräumige Bodenaustausch einschließlich der Entsorgung des teilweise belasteten Bodens, das Baumsubstrat, die Verankerung, das Bewässerungs- und Belüftungsset sowie die Fußwegangleichungen und Kosten für die Planung. Bei der Planung sind unter anderem die Fußwegbreiten, der unterirdische Leitungsbestand, der Abstand zur Straßenbeleuchtung und der 2. Rettungsweg von anliegenden Gebäuden zu beachten.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden