Dresden. Am Sonntag findet eine "Autobahn-Fahrraddemonstration" gegen den Ausbau der A4 statt. Es könnte zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen!

Im Rahmen der dezentralen, bundesweiten Aktionstage des Bündnisses "Wald statt Asphalt" ruft die Bündnisse vom "Ende Gelände Dresden" und "Fridays for Future Dresden" am Sonntag, den 6. Juni zu einer gemeinsamen Autobahn-Fahrraddemonstration gegen den Ausbau der A4 auf. Beginn ist um 13:30 Uhr am Bahnhof Dresden-Neustadt.  Der Freistaat Sachsen hat gemäß des Bundesverkehrswegeplans den 8-spurigen Ausbau der A4 in Dresden in Auftrag gegeben.

Ferdinand Zierlitsky von Ende Gelände Dresden erklärt dazu:
"Dass es nicht - wie ursprünglich geplant - möglich ist über einen Abschnitt der A4 zu fahren, zeigt klar, wie sehr der motorisierte Individualverkehr von der Politik bevorzugt wird. Es geht uns mit dieser Aktion keineswegs darum, Verkehrschaos zu verursachen, sondern darum, gegen die verfehlte Verkehrspolitik der Bundesregierung zu protestieren."

Emilia Schulz von Fridays for Future Dresden ergänzt:
"Wir kämpfen weiter gegen den Ausbau der A4, der ein Schritt zurück in der schon längst überfälligen Verkehrswende wäre. Am Sonntag werden wir für eine nachhaltige Mobilität demonstrieren und fordern von der Politik, für sichere Fahrradwege und einen kostenlosen, gut ausgebauten ÖPNV zu sorgen."

Quelle: fridaysforfuture