Hier könnte ihre Werbung stehen, bitte kontaktieren sie uns: Hier
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Landeshauptstadt Dresden investiert 2,7 Millionen Euro in Sportplätze

MeiDresden.de  21.04.2017  09:00 Uhr - Gleich vier Fördermittelbescheide konnte Bürgermeister Dr. Peter Lames, Beigeordneter für Finanzen, Recht und Personal, am heutigen Donnerstag, 20. April, vom sächsischen Innenminister Markus Ulbig entgegennehmen. Insgesamt 627 000 Euro steuert der Freistaat bei, damit städtische Sportplätze modernisiert werden können.

„Ältere Kunstrasenplätze zu sanieren und Hartplätze in neue Kunstrasenplätze umzubauen sind zwei aktuelle Schwerpunkte des Eigenbetriebes Sportstätten der Landeshauptstadt Dresden. Vier solcher Spielflächen nehmen wir jetzt in Angriff“, erklärt Bürgermeister Dr. Lames. „Dafür haben wir Investitionen in Höhe von 2,7 Millionen Euro eingeplant. Hinzu kommen die Fördermittel aus der investiven Sportförderung des Freistaates. Das Programm ist ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein für die Finanzierung unserer kommunalen Sportinfrastruktur. Wir freuen uns deshalb sehr über die Förderzusagen“, so Dr. Lames weiter.

-Symbolfoto -

Die heute übergebenen Fördermittelbescheide gelten für folgende Bauvorhaben:
-        249 256 Euro für die Sanierung eines Kunstrasenplatzes an der Saalhausener Straße 30: Austausch des verschlissenen Kunstrasenbelags, Sanierung der Flutlichtanlage, Erneuerung der zwei Großfeldtore und zweier Jugendtore sowie Einbau von zwei neuen Spielerkabinen,
-        86 649 Euro für die Sanierung des Kunstrasenplatzes Steirische Straße 1: Austausch des verschlissenen Kunstrasenbelags, zwei neue Großfeldtore und vier neue Jugendtore, Einbau von zwei neuen Spielerkabinen,
-        181 609 Euro für den Umbau eines Hartplatzes zu einem Kunstrasenplatz an der Oskar-Röder-Straße 4a: Bau eines Kunstrasenplatzes, Umbau der vorhandenen Beregnungsanlage, zwei neue Großfeldtore und vier neue Jugendtore,
-        109 473 Euro für die Sanierung des Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage Stuttgarter Straße 41: Austausch des verschlissenen Kunstrasenbelags, neue Ballfangzäune sowie neue Tore und Entwässerungsrinnen und Herstellung des derzeit gültigen Sicherheitsabstandes zwischen Torauslinie und Barrieren.

Kunstrasenplätze sind ganzjährig bespielbar und für eine hohe Nutzungsintensität ausgelegt. Sie sind bei den Spielerinnen und Spielern wegen der gleichmäßigen Eigenschaften im Training- und Spielbetrieb sowie des geringeren Verletzungsrisikos beliebt. Mehr als 1 400 Fußballerinnen und Fußballer aus fünf Dresdner Sportvereinen und ihre Gäste profitieren künftig von den verbesserten Platzbedingungen.


Quelle: Landeshauptstadt Dresden
 


Copyright © 2017 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Real time web analytics, Heat map tracking