Dresden. Neuer Kuntrasenplatz wurde zum 111-jährigem Bestehen der SG Dresden Striesen am Wochenende feierlich eingeweiht.

Im Rahmen des Vereinsfestes zum 111-jährigem Bestehen der SG Dresden Striesen weihte Sportbürgermeister Dr. Peter Lames am Sonnabend, 11. September 2021, auf der Sportstätte Bärensteiner Straße 33 den ersten mit Kork verfüllten Kunstrasenplatz ein. Der neue Fußballplatz ist ein ganz besonderer, wie Lames erklärt: „Mit diesem Platz begeben wir uns auf ganz neue Wege, denn es handelt sich um den ersten Kork-Sand verfüllten Kunstrasenplatz. Die Landeshauptstadt Dresden hat sich verpflichtet, kein Mikroplastik mehr in Kunstrasenplätzen zu verwenden.“

Tenne weg – SG Striesen bekommt ersten Kork verfüllten Kunstrasenplatz ©Eigenbetrieb Sportstätten LH Dresden Tenne weg – SG Striesen bekommt ersten Kork verfüllten Kunstrasenplatz ©Eigenbetrieb Sportstätten LH Dresden

Vor einem Jahr begannen die Bauarbeiten an den Fußballplätzen an der Bärensteiner Straße. Aus dem Tennengroßspielfeld ist ein Kunstrasenplatz entstanden. Die Be- und Entwässerung wurde ebenfalls erneuert. Auf der östlichen Längsseite wurden Ballfangnetze im Bereich der Kleinfeldstrafräume errichtet. Abgerundet wird die Baumaßnahme mit einer neuen Platzausstattung, inklusive Kabinen. Das Tennenkleinspielfeld wurde in einen Naturrasenplatz umgewandelt. Zuvor musste noch eine Rigole errichtet werden, bei der das Oberflächenwasser versickert und dem Grundwasser zugeführt wird. Der Platz bekam eine Beregnungsanlage. Auf der westlichen Stirnseite wurde ein Ballfangnetz errichtet. Die Wege erhielten Betonsteinporenpflaster (Sickerpflaster), Parkflächen wurden befestigt und die Zufahrt erneuert.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 600.000 Euro, von den das Land Sachsen 50 Prozent übernimmt. Der Einbau der Rigole kostete etwa 110.000 Euro, von denen das Land Sachsen ebenfalls 50 Prozent fördert.

 

Quelle: Landeshaupstadt Dresden