Dresden. Die Deutsche Bahn arbeitet kräftig im Streckenabschnittes Dresden-Altstadt–Dresden-Plauen sowie am Haltepunkt Dresden-Plauen.

Dresden. Die Deutsche Bahn arbeitet kräftig im Streckenabschnittes Dresden-Altstadt–Dresden-Plauen sowie am Haltepunkt Dresden-Plauen. In Dresden-Plauen werden die Eisenbahnbrücken in der Würzburger Straße, Bienertstraße und Altplauen auf der wichtigen überregionalen Verbindungsstrecke Dresden—Chemnitz—Zwickau durch moderne Stahlbetonrahmen-Brücken ersetzt. Die Arbeiten begannen bereits Ende November 2020 mit der Sanierung der angrenzenden Stützwände und enden im Dezember 2022. Auch der Bahnhof Dresden-Plauen soll für Reisende attraktiver werden, wie die Deutsche Bahn schrieb.

 Haltepunkt Plauen wird umgebaut   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerHaltepunkt Plauen wird umgebaut Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Haltepunkt Plauen wird umgebaut   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerHaltepunkt Plauen wird umgebaut Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Der Umsteigeknoten zwischen Bahn und Bus erhält einen neuen, 140 Meter langen Mittelbahnsteig mit moderner Ausstattung und Bahnsteigdach. Ein integrierter Aufzug macht ihn künftig auch für mobilitätseingeschränkte Personen leichter nutzbar. Mit den Bauarbeiten schließt die Deutsche Bahn eine Lücke auf der Ausbaustrecke (ABS) „Sachsen-Franken-Magistrale“.Auf 1,5 Kilometer Strecke werden zudem die Gleise, die Oberleitung sowie die Leit- und Sicherungstechnik modernisiert. Durch die neuen Brücken vermindern sich die Lärmemissionen im Bereich der Bauwerke. Neu errichtete Lärmschutzwände zwischen Bienertstraße und Altplauen tragen ebenso zur Lärmreduktion bei.Der Streckenabschnitt Dresden-Altstadt bis Dresden-Plauen ist Teil der Sachsen-Franken-Magistrale. Er besitzt damit eine überregionale Verbindungsfunktion in Richtung Chemnitz und weiter nach Hof.

Haltepunkt Plauen wird umgebaut   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerHaltepunkt Plauen wird umgebaut Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Haltepunkt Plauen wird umgebaut   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerHaltepunkt Plauen wird umgebaut Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Auswirkungen auf den Verkehr

Die Bauarbeiten erfolgen überwiegend „unter rollendem Rad“, das heißt bei laufendem Zugverkehr, mit Hilfe eines Interimsgleises. Der Haltepunkt Dresden-Plauen bleibt während der Bauzeit für Reisende geöffnet. Dennoch sind teilweise Einschränkungen im Zugverkehr durch die baubedingte Eingleisigkeit der Strecke nicht gänzlich zu vermeiden. Informationen zu Fahrplanänderungen uns Ersatzverkehren erhalten Reisenden unter www.bahn.de/reiseauskunft und unter www.deutschebahn.com/bauinfos.

Während der Arbeiten kann es trotz des Einsatzes moderner Arbeitsgeräte und Technologien zu Beeinträchtigungen durch Baulärm kommen. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner, Reisende und Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.

 Deutsche Bahn modernisiert den Haltepunkt Dresden-Plauen   Visualisierung:v INTER OFFICE GmbHDeutsche Bahn modernisiert den Haltepunkt Dresden-Plauen Visualisierung:v INTER OFFICE GmbH

Am Haltepunkt Dresden-Plauen kann man zwischen Regionalzügen, S-Bahnen und Bussen umsteigen. Er entspricht jedoch ebenfalls nicht mehr modernen Anforderungen des Reiseverkehrs.Aufgrund der veränderten Gleislage nach der Modernisierung wird für die Verkehrsstation ein neuer Mittelbahnsteig gebaut. Dieser wird über einen neuen Treppenzugang sowie künftig auch stufenfrei über einen Aufzug erreichbar sein. Außerdem erhält der Bahnsteig eine moderne Ausstattung und ein Wetterschutzhaus.

Wie geht es weiter?

Wie eine DB-Sprecherin sagte, soll das neue Gleis Dresden – Werdau (Westseite) zuerst gebaut werden und im Mai 2022 zusammen mit dem neuen Mittelbahnsteig des Haltepunktes „Dresden-Plauen“ sowie den drei erneuerten Eisenbahnbrücken Würzburger Straße, Bienertstraße und Altplauen in Betrieb genommen werden.

Weiter sagte sie: "Im Anschluss wird das Interimsgleis abgebaut und das neue Gleis Werdau – Dresden (Ostseite) errichtet.Der Einschub der seitlich vorgefertigten Brücke Bienertstraße erfolgt im ersten Quartal 2022, terminlich abhängig vom Baufortschritt im Herbst/Winter.Die Brücken Würzburger Straße und Altplauen werden, zur Minimierung der verkehrlichen Einschränkungen, Überbauten in Fertigteilbauweise mit Ortbetonergänzung erhalten. Auch hier richten sich die Termine der Kraneinsätze nach dem erzielten Baufortschritt. Zu erforderlichen Straßensperrungen sind wir in fortlaufender Abstimmung mit der Stadt Dresden".

Weitere Informationen unter: https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresden-plauen

Quelle: Deutsche Bahn