Freital. Die Stadt Freital erhält für den Neubau einer Park & Ride-Anlage in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Freital-Potschappel Fördermittel in Höhe von rund einer Million Euro.

Die Stadt Freital erhält für den Neubau einer Park & Ride-Anlage in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Freital-Potschappel Fördermittel in Höhe von rund einer Million Euro. Der neu zu bauende Parkplatz umfasst 64 Pkw-Stellplätze, drei barrierefreie Pkw-Stellplätze sowie Fahrradstellflächen mit neun Fahrradanlehnbügeln und dreizehn Fahrradmietboxen. Zudem soll die vorhandene Schallschutzwand um insgesamt 95 Meter Länge verlängert werden.

30. »Tag der Sachsen« 2021 in Freital wird verschoben   Foto: Leserfoto30. »Tag der Sachsen« 2021 in Freital wird verschoben Foto: Leserfoto

Park & Ride-Anlagen verknüpfen die verschiedenen Verkehrsträger und ermöglichen optimale Umsteigebedingungen in den ÖPNV. Die S-Bahnen und Regionalbahnen von und nach Dresden verkehren in Freital bis zu viermal stündlich. Der neue P & R-Platz bietet damit eine günstige und entspannte Alternative zu den kostenpflichtigen Parkplätzen im Zentrum Dresdens. Die Nutzung der Anlage und die damit verbundene Reduzierung des individuellen Verkehrsaufkommens wirkt sich zudem positiv auf die Umwelt aus.

Verkehrsminister Martin Dulig

ÖPNV-Förderung für Park & Ride-Anlage in Freital   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerÖPNV-Förderung für Park & Ride-Anlage in Freital Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Der Freistaat fördert das Vorhaben im Rahmen des Landesinvestitionsprogrammes (LIP) und auf Grundlage der Richtlinie über die Gewährung von Fördermitteln im Öffentlichen Personennahverkehr (RL-ÖPNV) mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Im LIP stehen in diesem Jahr rund 130 Millionen Euro für die Förderung von ÖPNV-Vorhaben von Kommunen und Verkehrsunternehmen zur Verfügung.

banner öpnv

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Seitenbanner ÖPNV