Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Coronavirus: Gespenstiges Leeres Dresden
+++ AKTUELL: Aus Allgemeinverfügung wird Rechtsverordnung - Bußgeldkatalog bei Verstößen - mehr dazu lesen sie im Beitrag! Zum Beitrag +++

MeiDresden.de  25.03.2020  12:00 Uhr - (MS) - Der Coronavirus lähmt das Leben in Dresden sichtlich. Auf den bekannten, eigentlich belebten Einkaufsstraßen und Plätzen, laufen nur vereinzelte Menschen und das bei diesem Wetter und Wochentag. Die Geschäfte haben fast alle geschlossen. Lebensmittel und Drogeriebedarf haben weiterhin geöffnet und die Menschen welche einkaufen, kaufen auch ordentlich ein. Ein ganz spezielles Produkt wird zur "Bückware", der Begriff stammt aus DDR-Zeiten. Ganz hoch im Kurs steht weiterhin Toilettenpapier.

Wo normalerweis das "Leben" tobt, der Dresdner einkaufen geht und die Touristen sich die Stadt anschauen herrscht Stille. Als hätte man den Strom ausgestellt und man rollt nur noch aus.  Um nicht den ganzen Tag vor dem PC zu sitzen, beschloss MeiDresden.de  am Dienstagnachmittag einmal durch die Stadt zulaufen. Immer mit Abstand zu anderen Personen verlief der Nachmittag eigentlich unspektakulär. Von der Prager Straße über den Altmarkt zum Neumarkt waren nur wenige Personen unterwegs. Die einen genossen die Sonne, andere gingen einkaufen. Und das an einem Dienstagnachmittag. Es ist ja gut das sich die Menschen an die Anordnung halten aber dennoch gespenstig...

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Ja ohne Toilettenpapier ist das Leben schwer, sobald es vorhanden ist wird zugeschlagen. Die meisten Verkaufsstellen geben nur 1-2 Packungen pro Person aus. Doch so eine Palette reicht nicht für die Nachfrage. Ein Verkäufer in einem Lidl Mark in Dresden sagte auf die Nachfarge, ob Toilettenpapier da sein, "das hatten wir heute Vormittag, war ganz schnell alle"! Da kommt man sich vor wie zu "alten Zeiten".

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Centrum Galerie - Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Was macht eigentlich der Besitz von Toilettenpapier mit den Menschen? Gute Frage. Haben alle Angst das sie den "flotten Otto" bekommen oder wie? Nun man kan es hinterfragen oder auch sein lassen, weil keiner dieser "Hamster" weis warum er gerade jetzt das Toilettenpapier in rauen Mengen kauft.

Also machen wir es wie zu DDR-Zeiten, zeitiges kommen und dann anstellen und hoffen das man noch etwas abbekommt, von dem begehrtesten Produkt 2020.

 

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Prager Straße 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Altmarkt 24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

24.03.2020. Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.