Fakt ist, dass Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen bis zum 31. August 2020 untersagt sind, so das Sozialministerium Sachsen auf Nachfrage. Doch die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf eine Verlängerung ausgesprochen. Macht jedes Bundesland seine eigenen Regeln?

Fest steht, dass nach Auskunft des Sozialministeriums Sachsen, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Medienberichten zufolge sollen sich die Bundesländer am Mittwoch geeinigt haben, das Verbot von Großveranstaltungen um 2 Monate zu verlängern. Das konnte oder wollte das Sozialministerium Sachsen am Donnerstag auf Nachfrage nicht beantworten. Bleibt also abzuwarten welchen Weg Sachsen in Zukunft gehen wird.

update

Nun hat sich auch Ministerpräsident Kretschmer dahin im MDR geäußert, dass ab dem 01.September unter besonderen Hygieneauflagen die Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen stattfinden können.  Auch Jahrmärkte und Wein-Volksfeste sollen wieder stattfinden. Hier sei man im Gespräch mit den Veranstaltern.

Anmerkung der Red.: Wie man sieht, kocht  jedes Bundesland sein eigenes Süppchen. Und am Ende sieht keiner mehr durch!

Großveranstaltungen in Sachsen, wie ist der Aktuelle Stand?   (Foto: MeiDresen.de)Großveranstaltungen in Sachsen, wie ist der Aktuelle Stand? (Foto: MeiDresen.de)

Für Veranstalter und Märkte ist diese Situation nicht tragbar, weil es keine Planungssicherheit gibt. Erst nach Erscheinen einer neuen Verordnung kann in Dresden entschieden werden, welche Märkte oder Veranstaltungen stattfinden können, so das Presseamt der Stadt auf Nachfrage am Donnerstag. 

Einzelheiten zu den Regelungen für Zusammenkünfte und Feiern entnehmen Sie bitte der Corona-Schutz-Verordnung unter https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Corona-Schutz-Verordnung-2020-06-03.pdf 

FAQ zur Verordnung unter  https://www.coronavirus.sachsen.de/haeufige-fragen-zu-den-ausgangsbeschraenkungen-und-einschraenkungen-des-oeffentlichen-lebens-5074.html#a-4975.