Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Shuttlebusse, Bundespolizei, Verkehrschaos und Umleitungen

MeiDresden.de  16.03.2018  17:16 Uhr - (MS) - Am Samstag sorgte das angesetzte Fußballspiel in Dresden bereits in den Vormittagsstunden wieder für Verkehrschaos und Umleitungen. Die Polizei sperrte zwischenzeitlich die stadteinwärtige Fahrspur der B170 Richtung HBF Dresden an der Reichenbachstraße.Dabei staute sich der Verkehr auch am Fritz-Löffler-Platz. Unter den Brücken am HBF Dresden wurden die Magdeburger Fußball- Gäste durch Polizei, Absperrungen und Shuttlebusse begrüßt. Im Anschluß wurden sie durch eine Polizeieskorte zum Stadion gebracht. Gleich mehrere Shuttlebusse der DVB brachten Fußballfans von einem P+R Parkplatz unter Polizeieskorte zum Stadion. MeiDresden.de fragte einmal bei den Dresdner Verkehrsbetrieben nach, wer die Kosten dafür trägt.

Die Partie trennte sich 1:1. Derzeit liegt die Pressemeldung der Polizei Dresden noch nicht vor. Die Bundespolizei war zur Absicherung der Spielbegegnung mit starken Kräften am Hauptbahnhof, auf den Bahnsteigen und in den Zügen der relevanten An- bzw. Abreise präsent.

Fotos: MeiDresden.de

Die Shuttle-Busse sind, wie die Verstärkungsbahnen für die Zuschauer auch, Bestandteil unseres Kooperationsvertrages mit dem Sportverein. Dazu gehört übrigens auch das Kombiticket, sagte der Pressesprecher Falk Lösch auf Nachfrage von MeiDresden.de



Weiter heisst es: "Für den Einsatz unserer Busse erhalten wir pro Spieltag einen Pauschalbetrag. Mögliche Schäden werden durch die Versicherung von Dynamo reguliert. Weil aber in allen Bussen stets Polizisten mitfahren, halten sich Sachschäden in Grenzen. Genauere Angaben zu den Kosten gab es nicht auf Nachfrage.

Foto: MeiDresden.de

Foto: MeiDresden.de

Der eigentliche Mehrwert besteht darin, dass wir damit umfangreiche Straßensperrungen rund um das Stadion vermeiden. Früher wurden Lennéstraße, Wiener Straße und mit Pech auch noch der Hauptbahnhof aus Sicherheitsgründen durch die Polizei gesperrt. So sollten die Fangruppen voneinander getrennt werden. Damit kamen unsere Linienwagen komplett aus dem Rhythmus. Gerade nach dem Spiel hatten wir immer Chaos, das sich auf heimische Fußballfans ebenso auswirkte wie auf sonstige Fahrgäste.

Foto: MeiDresden.de

Insofern bietet diese Variante, bei der wir eng mit der Polizei zusammenarbeiten, als „Nebeneffekt“ gleich eine Stabilisierung des DVB-Linienverkehrs während der Fußballspiele, so der Pressesprecher weiter.

Foto: MeiDresden.de
 

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.