In der vergangenen Nacht ist ein Radfahrer (31) bei einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen schwer verletzt worden. Die Beamten wollten den 31-Jährigen auf der Schweriner Straße kontrollieren.

In der vergangenen Nacht ist ein Radfahrer (31) bei einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen schwer verletzt worden. Die Beamten wollten den 31-Jährigen auf der Schweriner Straße kontrollieren. Daraufhin flüchtete er über die Grüne Straße, die Theaterstraße und die Ostraallee. Am Postplatz touchierte der Streifenwagen das Fahrrad. Der 31-Jährige stürzte und wurde dabei schwer verletzt.

Polizeieinsatz in Dresden Mitte   (Foto: Symbolfoto, MeiDresden.de)Polizeieinsatz in Dresden Mitte (Foto: Symbolfoto, MeiDresden.de)

Der Grund seiner Flucht wurde schnell offenbar. Der Deutsche war nach einem Freigang nicht in die JVA zurückgekehrt, wo er noch eine Restfreiheitsstrafe zu verbüßen hatte. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte eine geringe Menge Crystal dabei. Darüber hinaus stellte sich das Fahrrad als gestohlen heraus.

Die Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)