Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Polizei Dresden hat 138 Einsätze mit „Coronabezug“ registriert
+++ AKTUELL: Aus Allgemeinverfügung wird Rechtsverordnung - Bußgeldkatalog bei Verstößen - mehr dazu lesen sie im Beitrag! Zum Beitrag +++

MeiDresden.de  22.03.2020  15:11 Uhr - Im Zeitraum vom 20.03.2020, 05:00 Uhr bis 22.03.2020, 04:59 Uhr wurden 138 Einsätze mit „Coronabezug“ registriert. Die Bandbreite reichte dabei von Verstößen gegen die Öffnungszeiten von gastronomischen Einrichtungen, bis hin zu Nutzungsverboten von Spielplätzen und Sportstätten sowie Ansammlung von Personengruppen. Ein Großteil der Einsätze erfolgte zu privaten Feiern durch größere Personengruppen in privaten Räumen.

Fast alle Fälle konnten mit Verweis auf die Allgemeinverfügung des Sächsischen Sozialministeriums sowie der Landeshauptstadt bezüglich Ausgangsbeschränkung kommunikativ gelöst werden.

Am 21.03.2020 gegen 12.30 Uhr kam es im Alaunpark zum Verdacht eines Verstoßes gegen die Allgemeinverfügung, da sich eine größere Gruppe von Personen aus dem
Wohnsitzlosenmilieu ansammelte. Diese Gruppe war extrem alkoholisiert und fiel trotz Platzverweisen mehrfach im Bereich der Dresdner Neustadt auf.

Auf Grund ihres Zustandes waren die Personen nicht mehr in der Lage den Sinn und Inhalt der Allgemeinverfügung und des Platzverweises zu erfassen. Nach dem dritten polizeilichen Einsatz wegen dieser Gruppe wurden sechs Männer und eine Frau in die Polizeigewahrsamseinrichtung verbracht.

Quelle: Polizei Dresden

 

 

 

 

Copyright © 2020 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.