Dresden. Auch wenn sich der Sommer nun so langsam dem Ende entgegen neigt, gibt es noch einiges zu tun im Garten.

Die Hauptsaison im Garten geht nun langsam zu Ende, doch auch im September gibt es noch schöne und sonnige Tage an denen man einiges im Garten tun kann und sollte. Wir haben wieder einige Tipps für alle Hobby- und Kleingärtner zusammen gestellt.

Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©MeiDresden.de (Fotomontage )Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©MeiDresden.de (Fotomontage )

Für viele gehen die wichtigsten Monate im Garten von Mai bis August, aber auch davor und danach gibt es einiges zu tun. So reifen, wenn auch nicht mehr so schnell immer noch Tomaten. Um den Pflanzen die nötige Kraft zu verleihen ,sollten ausgewachsene Tomaten allerspätestens vor den ersten Nachtfrösten geerntet werden. Wenn sie noch grün sind am besten als ganze Zweige oder Pflanzen abschneiden und kopfüber an einem trockenen Platz zum Nachreifen aufhängen. Bereits geerntetes Gemüse wie Tomaten, Gurken und Bohnen kann man entweder durch Einkochen oder auch einfrieren in Portionen wunderbar für die kalte Jahreszeit konservieren.

Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©Symbolfoto(pixabay)Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©Symbolfoto(pixabay)

Alle Beetflächen, die bereits abgeerntet wurden können nun noch einmal von Pflanzenresten und Unkraut befreit und auch teilweise neubepfanzt werden.So kann man im September noch zum Beispiel Feldsalat, Petersilie, Frühlingszwiebeln und Spinat aussäen.

Diesen Monat wird es nun auch Zeit bereits an das nächste Jahr zu denken, wenn nach dem Winter so langsam das Frühjahr anklopft. So können jetz die Zwiebeln von Schneeglöckchen, Narzissen und Krokussen gesteckt werden. Bitte immer darauf achten, das die Pflanztiefe der Zwiebeln das doppelte ihrer Größe betragen sollte. Gepflanzt werden können jetz auch Pfingstrosen und Schwertlilien. Bei schweren Böden kann man beispielsweise bei Lilien und Tulpen etwas Kies mit in den Boden geben, das schützt die Zwiebeln vor dem Faulen.

Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©MeiDresden.de (Fotomontage)Die MeiDresden.de Gartentipps für den Monat September ©MeiDresden.de (Fotomontage)

Der geliebte Rasen verdient nun auch noch einmal Aufmerksamkeit. Nachdem er in den letzten Monaten strapaziert wurde, sollte auch er gepflegt werden. Besonders Laub sollte man jetz noch regelmäßig entfernen, damit der Rasen nicht zu faulen anfängt. Auch kahle Stellen,die sich eventuell gebildet haben ,können durch eine Nachsaat jetzt noch ausgebessert werden. Im September ist noch genügend Bodenwärme und auch Feuchtigkeit vorhanden, das die Saat keimen kann.So hat man im nächsten Jahr wieder eine wunderbare Rasenfläche.