Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Rätselraten - Wo ist mein Paket?

MeiDresden.de  18.09.2019  08:55 Uhr - (MS) -  Es wird immer schlimmer mit der Paketzustellung. Rätselraten ist angesagt, wo denn meine Sendung abgeblieben ist. Dabei bedienen sich die Paketzusteller meist der Ersatzzustellung in ihren Bestimmungen. Klar, es ist leichter und geht natürlich schneller für den Zusteller. Er muss nicht im Haus mehr klingeln wenn er mehrere Pakete hat sondern hat einen Ansprechpartner. Doch für den Endkunden beginnt das Rätselraten. Meist werden auch keine Benachrichtigungen mehr in den Briefkasten geworfen. Es geht online... Eine andere Variante ist, dass die Benachrichtigung 2 Tage später in einem Brief zugestellt wird, wo sich denn die Sendung befindet.  MeiDresden.de fragte bei der Verbraucherzentrale Sachsen einmal nach ...

Natürlich schweigt die DHL auf Beschwerden oder wiegelt sie ab. Die VZS sagte:" Als Empfänger sind Sie nicht am Vertrag mit dem Paketdienstleister beteiligt. Daher sollten Sie so viel wie möglich schon vorab mit dem Versender klären, der die Beförderung maßgeblich beeinflussen kann. Einige online-Shops bieten Auswahlmöglichkeiten an, mit welchem Anbieter die Ware versendet werden kann".

Weiter sagte Sie: "Paketzusteller bieten regelmäßig den kostenpflichtigen Zusatzservice "eigenhändig" an. In solchen Fällen darf der Bote das Paket ausschließlich dem Empfänger persönlich – oder einem hierzu vom Empfänger schriftlich Bevollmächtigten – aushändigen. Man sollte beim versende nachfragen, ob diese Option gebucht werden kann. Sie allerdings in der Regel teurer als der Standardversand.

Foto. MeiDresden.de/Mike Schiller (Archivfoto)

Zum Thema Ersatzzustellung ist zu sagen, dass sich die meisten Paketdienste in ihren Vertragsbedingungen die so genannte Ersatzzustellung an beispielsweise Nachbarn vorbehalten, wenn Sie als Empfänger beim Zustellversuch nicht persönlich angetroffen werden. Dabei müssen Sie über die Zustellung des Pakets beim Nachbarn informiert werden – und zwar mit einer Karte im Briefkasten. Oftmals wird die Karte an die Tür geklebt, diese Variante ist ausnahmsweise nur erlaubt, wenn es keinen Briefkasten gibt oder dieser nicht frei zugänglich ist.

Sollte ein Paket gar nicht ankommen und hat man als Verbraucher eine Ware bestellt, hat der Verkäufer seine vertraglichen Verpflichtung nicht erfüllt. Sie müssen die Ware also in den Händen halten. Ansprechpartner ist bei Problemen also vordergründig der Verkäufer".

Schauen Sie gerne zu diesem Thema auch auf die Seite https://www.post-aerger.de/unsere-tipps-fuer-sie-14235 . Hier können sich Verbraucher ebenfalls beschweren.

Copyright © 2019 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.