MeiDresden.de  05.02.2020  08:40 Uhr - Eine MeiDresden.de Leserin fragte: "seit einiger Zeit werden im Waldpark Blasewitz umfangreiche Baumfällarbeiten ausgeführt. Was ist dort vorgesehen? Warum so viel?  Die Antwort lesen sie auf Meidresden.de



Die Stadt teilte auf Nachfrage mit: "Leider müssen wir die Beobachtungen der Blasewitzer bestätigen". Grund der Baumfällarbeiten war ein starker Befall mit Forstschädlingen, die in kürzester Frist zum Absterben der Bäume geführt hätten. Nach Sichtung der Bäume mussten deutlich mehr als die im Sommer 2019 ermittelten Bäume gefällt werden, so die Stadt weiter.

mit freundlicher Genehmigung  Foto: Christine Müller

Mit Stand vom 28. Januar 2020 wurden 637 Bäume gefällt. Es ist zu befürchten, dass das Absterben insbesondere der Kiefern sich in diesem Jahr fortsetzen wird. Die Bäume sind durch die heißen und trockenen Jahr stark vorgeschädigt.Welche Bäume gefällt werden, haben geschulte Mitarbeiter der Verwaltung vor Ort entschieden. Einzelfälle wurden zur naturschutzfachlichen Beurteilung zurückgestellt.

mit freundlicher Genehmigung  Foto: Christine Müller

Wie soll es weiter gehen?
Der Waldpark Blasewitz soll auf jeden Fall als innerstädtische Waldinsel erhalten werden. Die Wiederbestockung der Flächen ist durch das Waldgesetz vorgeschrieben. In welcher Form und mit welchen Baumarten das geschieht, muss noch naturschutzfachlich und denkmalpflegerisch entschieden werden, teilte die Stadt auf Nachfrage mit.

mit freundlicher Genehmigung  Foto: Christine Müller

Weiter sagte sie: "Der Waldpark in Blasewitz steht als Gartendenkmal unter Denkmalschutz und ist auch geschützter Landschaftsbestandteil nach Naturschutzrecht.  Darüber hinaus möchte die Stadt abwarten, ob und wie sich der Befall 2020 entwickelt. Es bleibt festzustellen, dass frühestens Ende 2020 feststeht, wie es konkret im Waldpark Blasewitz weitergeht. Die Umsetzung dieser Entscheidungen beginnt also nicht vor 2021.


 

Kulinarische Veranstaltungen und Infos

(Lust auf Dresden ist Partner von MeiDresden.de)