Pirna. Die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz – bis vor wenigen Jahren noch ein klassisches Sommerreiseziel – wird von immer mehr Gästen für eine Winterauszeit entdeckt.

Pirna. (tvssw) – Im Laternenschein auf Tafelberge wandern, in Felshöhlen Glühwein kochen, unterm Nachthimmel in dampfende Badezuber steigen: Auch so kann Winterurlaub sein. Die als Nachhaltiges Reiseziel zertifizierte Nationalparkregion Sächsische Schweiz lockt mit nichtalltäglichen Erlebnissen zum Besuch in der kalten Jahreszeit. Statt auf Massentourismus setzt die Region südöstlich von Dresden auf ruhesuchende Individualisten. Die offizielle Broschüre mit Inspirationen für den kommenden Winter ist soeben erschienen.

Heilsame Stille: Winter in der Sächsischen Schweiz  Foto: Norbert Pietsch/PixabayHeilsame Stille: Winter in der Sächsischen Schweiz Foto: Norbert Pietsch/Pixabay

Sie kann unter www.saechsische-schweiz.de/prospekte bestellt, heruntergeladen oder als Blätterkatalog angesehen werden.

„Die Vorstellungen von Winterurlaub verändern sich“, sagt Nicole Hesse, Projektmanagerin Wintersaison beim Tourismusverband Sächsische Schweiz. „An die Stelle von Pistengaudi oder dem Flug in die Sonne treten immer öfter die bewusste Entschleunigung und das meditative Naturerlebnis im eigenen Land.“ Das zeige auch das steigende Interesse an Winterauszeiten in der Sächsischen Schweiz.

Titel Winterbroschuere 2021 2022Titel Winterbroschuere 2021 2022Noch vor wenigen Jahren war die Sächsische Schweiz ein klassisches Sommerreiseziel. Mittlerweile haben sich immer mehr Orte in der Nationalpar-kregion auch auf Wintergäste eingestellt. Vorreiter war und ist das Bio- und Nationalparkrefugium Schmilka.

Das winzige Dorf an der Elbe, kurz vor der tschechischen Grenze, ist mit Bio-Hotel, Bio-Restaurant, Bio-Bäckerei und Bio-Brauerei nicht nur ein Leucht-turmprojekt im nachhaltigen Tourismus. Es ist mit einer Mischung aus Naturerlebnis, Wellness und Kultur auch ein Paradebeispiel für Winterauszeiten in der Sächsischen Schweiz.

Zu den Highlights zählen die holzbefeuerten Badezuber im historischen Mühlenhof. Wer will, kann sich ein vor Ort gebrautes Bier direkt in den Zuber reichen lassen.

Von geführten Winterwanderungen über urige Bergbaudenabende mit Käsefondue bis hin zu Kultur und Kulinarik am Kachelofen:

Die kostenlose Winterbroschüre des Tourismusverbandes stellt auf 76 Seiten die schönsten Wintererlebnisse in der Sächsischen Schweiz sowie passende Unterkünfte und geöffnete Einkehrmöglichkeiten vor. Inspirationen für Winterreisen in die Region bietet auch: www.saechsische-schweiz.de/winter

Quelle: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.